"Wirtschaftswissenschaft:

das einzige Fach, in dem jedes Jahr auf dieselben Fragen andere Antworten richtig sind." 

(nach Danny Kaye)


Wiwi kurz erklärt

ResizerImage500X333Kerngegenstand der Wirtschaftswissenschaften ist die Analyse der ökonomischen Beziehungen zwischen den Unternehmen, den Haushalten und dem Staat.

Die wirtschaftliche Fakultät der Viadrina bemerkt dazu treffend: „… Ein gutes Pro­dukt allein macht ein Unter­nehmen nicht er­folg­reich. Was alles noch da­zu­ge­hört, damit be­schäftigt sich die Be­triebs­wirt­schafts­lehre (BWL): Wird das Pro­dukt über­haupt nach­ge­fragt (Markt­for­schung)? Wie lässt es sich günstig her­stellen (Pro­duktion)? Wie be­sorgt man Ka­pi­tal dafür (Fi­nan­zen)? Wie stei­gert man den Ver­kauf (Mar­ke­ting, Ver­trieb)? Wie findet man gute Mit­arbeiterinnen und Mit­arbeiter und mo­ti­viert sie (Per­sonal­wesen)? Wo­für soll das Unter­nehmen Geld aus­geben (In­ve­sti­tion, Stra­te­gie)? BWLer haben aber nicht nur das ein­zel­ne Un­ter­nehmen im Blick, son­dern auch den Markt, die Kon­kur­renz sowie den Staat, der die Ra­hmen­be­dingungen vor­gibt. Sie ar­bei­ten zwar mit Ge­winnen und Ver­lusten, aber vor allem auch mit Men­schen und deren wirt­schaft­lichem Han­deln…“ (Quelle: Viadrina)

Wiwi im Zweiten Bildungsweg

wiwiUm sich auf Ihr Studium möglichst effizient vorzubereiten, könnten Sie das Fach Wirtschaftswissenschaften auch in der Sekundarstufe II zunächst als Grundkursfach belegen: Die meisten Abiturienten studieren nämlich wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge (vgl. Grafik rechts)!

Was dürfen Sie in unserem Haus erwarten?

In der 11. Klasse werden zunächst einmal die notwendigen Voraussetzungen geschaffen: Zu Beginn des 1. Semesters befassen wir uns mit den Grundlagen des Wirtschaftens, dem Motor jeglichen wirtschaftlichen Handelns sozusagen. Im Anschluss daran folgen die Grundlagen des deutschen Rechtssystem mit dem Schwerpunkt Zivilrecht. Das 2. Semester komplettiert mit dem Rechnungswesen Ihr erstes Schuljahr in der Oberstufe.

In Klasse 12 folgt dann die allgemeine Betriebswirtschaftslehre, während in der 13. Klasse das Hauptaugenmerk auf der Volkswirtschaftslehre liegt.

So erwerben Sie -mit gleichen Startbedingungen für alle- das notwendige Rüstzeug für ein erfolgreiches Studium an der Fachhochschule, Hochschule oder Universität!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.